Plattenregal

Top 10 2017 und Gewinnspiel

Top 10 2017 und Gewinnspiel

Meine Top 10 2017 und Gewinnspiel

Die Domain vinyl-41.de habe ich Anfang Januar 2017 registriert. Der erste Beitrag Dr. Dre – The Chronic stammt vom 23.01.2017. Ihm folgten über 180 weitere Artikel über Vinyl, Tapes und digitale Alben. Gerade die letzte Rubrik stösst nicht überall auf grosses Gefallen und löste auch wohlformulierte Kritik aus. Dafür (Kritik ist nicht evil!) und für die vielen lobenden Worte möchte ich mich hiermit herzlich bedanken.

Vielen Dank!

Der heutige dritte Advent ist auch immer so ein Zeichen, dass sich das Jahr dem Ende nähert. Es ist also höchste Zeit für einen kleinen Rückblick aka Meine Top 10 2017. Ich liste jetzt einfach mal meine 10 Lieblingsplatten des fast vergangenen Jahres auf und bin gespannt, welche Ihr so auf Euren Plattentellern in 2017 zu laufen hattet. Dafür könnt Ihr, wenn Ihr denn möchtet, die unten eingebaute Kommentarfunktion nutzen. Zum Anreiz bzw. als Belohnung verlose ich eine meiner diesjährigen Lieblingsplatten. Aber dazu später mehr … MeineTop 10 2017:

Platz 10 – Bassti – EXPEDITion Vol. 18: Girl

„Meine Wertung: 9/10 für Bassti – EXPEDITion Vol. 18: Girl. Also wenn bei diesem Album keine Liebe im Spiel war bzw. ist, dann weiss ich auch nicht. []“

Platz 9 – Thelonious Coltrane – Guide RA

„Meine Wertung: 9/10 für Thelonious Coltrane – Guide RA. Der deutsch-russische Beatsmith aus Frankfurt hat mit dieser Platte mal richtig einen rausgehauen. []“

Platz 8 – Juan Rios x Smoke Trees – KO-OP 1

„Meine Wertung: 9/10 für Juan Rios x Smoke Trees – KO-OP 1. Gute Laune trifft auf Nachdenklichkeit, Gegensätze und so. Gelungenes Debüt für die KO-OP-Reihe. []“

Platz 7 – mtbrd – Smoovies

„Meine Wertung: 9/10 für mtbrd – Smoovies. Chillige Boombap Beats und gut ausgewählte und soulige Samples, die einen direkt in die 70er zurückkatapultieren. []“

Platz 6 – Ebbe Funk – Akkordarbeit

„Meine Wertung: 9/10 für Ebbe Funk – Akkordarbeit. 16 Tracks mit ganz starken Instrumentals und passende Interludes hat der Beatbastler aus Kiel abgeliefert. []“

Platz 5 – Kuartz – Koishiteru 恋してる (In Love)

„Meine Wertung: 9/10 für Kuartz – Koishiteru. Für dieses Vinyl scheinen viele Soul-45er aus der Motown-Ära gesampelt worden zu sein. Grossartiges Album. []“

Platz 4 – Mr. Käfer – Travelin

„Meine Wertung: 9/10 für Mr. Käfer – Travelin. Die hübsche Platte ist nicht nur ein optisches Highlight. Auch die produzierten Beats sind der Knaller. []“

Top 3 2017

Platz 3 – Isaac Haze – Fingerprints (Volume 1)

„Meine Wertung: 9/10 für Isaac Haze – Fingerprints (Volume 1). Gleich der erste Track Nasir’s Turn startet mit jazzigen Beats und Samples voll durch. []“

Platz 2 – Slick Walk – Never Ever

„Meine Wertung: 10/10 für Slick Walk – Never Ever. Super Songs, fantastische Idee mit dem 7″ + 5“ Vinyl Bundle und dazu noch alles in Handarbeit. []“

Platz 1 – Hydrogenii – Next Heap Of Sequences

„Meine Wertung: 10/10 für Hydrogenii – Next Heap Of Sequences. Knackige Drums, schöne Melodien und super Samples machen die Platte zu einem Durchhörerlebnis. []“

Vielen Dank an alle Musiker, Produzenten und Label für die diese grossartigen vinylen Neuerscheinungen in 2017!

Thank you for the music!

Gewinnspiel

Das war meine Top 10 2017. Welche vinylen Highlights habt Ihr Euch denn so in die heimischen EXPEDIT-Regale gestellt? Welche Platten, Beatbastler und Label haben Euch in diesem Jahr besonders beeindruckt?

Um Euch ein wenig zu motivieren, verlose ich unter allen (hier im Blog) Kommentierenden ein handsigniertes Vinyl der grossartigen EP Isaac Haze – Fingerprints (Volume 1).

Isaac Haze – Fingerprints - Volume 1

Ich wünsche Euch viel Glück und Vinyl 41 viele Kommentare!

Teilnahmebedingungen

Facebook-Likes für Isaac Haze und Vinyl 41 sind keine Bedingung, wären aber schon schön! :-)

Das Gewinnspiel startet mit Veröffentlichung dieses Beitrages und endet am 31.12.2017 um 23.59 Uhr. Alle bis dahin veröffentlichten Kommentare (Hier im Blog! Nicht bei Facebook, Twitter oder Instagram!), die mit einer gültigen Mail-Adresse versehen sind, nehmen automatisch an dem Gewinnspiel teil. Pro Person ist nur eine einmalige Teilnahme am Gewinnspiel erlaubt. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die Ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Gewinnermittlung erfolgt mit der Webseite random.org, mit der zufällig eine Kommentarnummer „gezogen“ wird. Der Gewinner wird am 01.01.2018 per Mail und hier in den Kommentaren/im Beitrag informiert.

Folgender Preis kann gewonnen werden: 1x ein handsigniertes Vinyl „Isaac Haze – Fingerprints (Volume 1)“. Die Schallplatte wurde von mir käuflich erworben. Der Künstler ist über das Gewinnspiel informiert. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Gewinnansprüche sind nicht übertragbar. Soweit im Rahmen des Gewinnspiels personenbezogene Daten von Teilnehmern erfasst werden, werden diese von uns ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einwilligung zur Speicherung und Nutzung der erhobenen Daten kann durch den Teilnehmer jederzeit unter datenschutz[at]vinyl-41.de widerrufen werden.

Facebook, Instagram, Twitter und Google+ sind weder Veranstalter des Gewinnspiels, noch in irgendeiner Art daran beteiligt.

(Berlin, 17.12.2017 – Top 10 2017 und Gewinnspiel)

34 Kommentare zu “Top 10 2017 und Gewinnspiel

  1. Isaac Haze sagt Danke! ❤

  2. Jennifer Traint

    Meine Favoriten 2017 sind definitiv Fatoni&Mine – Alle Liebe nachträglich sowie Trettmann – DIY
    🖤🖤🖤

  3. Die Heap of Sequences habe auch ich hier in meinem Regal.
    Den ersten Platz halte ich für absolut verdient.
    Nicht nur dass das musikalische Material absolut überzeugt
    auch der Kopf dahinter ist absolut umgänglich.
    Gruß aus Bremen

  4. Christian Wagner

    Mr. Käfer, Hydrogenii, Ebbe Funk, beide Platten von Thelonious Coltrane aber auch MF Eistee & drwn gehören in meine Top 10 ohne eine Reihenfolge zu haben. Die teilen sich alle Platz 1-10

    Grüße

    Chris

  5. Benjamin Hanß

    Starkes Album. Der erste Bug, über den ich mich freuen würde.

  6. Die Kuartz ist mein fav

  7. Kiefer – Kickinit alone, Hydrogenii, SicknessMP und e26quent sind meine Platten des Jahres! 🙂
    Super top 10!

  8. Ganz klar Run the Jewels – Run the Jewels 3, wenn es um Ami Rap geht und aus Deutschland Morlockk Dilemmas – Weihnachten im Elfenbeinturm (Reissue) sowie Morlockks – Hexenkessel 1 und 2.
    Aus Beatmaker sicht ganz klar Brenk Sinatra (Hexenkessel mit Morlockk Dilemma und Which way is West – mit MC Eiht)

  9. Hoightower

    Funkonami & Ded Tebiase sollten nicht fehlen! DOPE!

    • Herzlichen Glückwunsch! Du bist ein Gewinner 🙂

      Ich habe Dir gerade eine Mail geschickt. Viel Spass mit der EP!

      BTW: Funkonami hat meine Top 10 kanpp verpasst.

  10. Daniel Gomes

    Hydrogenii und Mr. Käfer hab ich glücklicherweise als Tape abgreifen können. Ansonsten wieder sehr geile Sachen dabei 🙂
    Vielen Dank für den tollen Blog, hole mir hier immer gerne Inspiration für neue Bestellungen 😉
    Weiter so und schöne Grüße…

  11. Hydrogenii

    Es ist mir eine Ehre, vielen Dank 😊. Ich bin immer noch überwältigt von der ganzen liebe die mich erreicht.

    Liebe Grüße aus dem Süden !!!

  12. Kurt Maisfeld

    Hier kommen meine ganz persönlichen Beat-TopTen 2017:
    10. Shag – Flyrule Eine schöne Idee den „Zelda“-Sound über die Beats zu legen.
    9. Pablie – B-Sides Die Platte ist wohl von 2015, habe ich aber erst dieses Jahr entdeckt. Geht ein bißchen über den typischen HipHop-Sound hinaus. Abchecken!
    8. L’Orange – The ordinary man Was soll ich sagen? Der Mann hat ja eigentlich sein eigenes Subgenre begründet. Immer wieder außergewöhnlich.
    7. Slowy + 12Vince – Undercover Blues Mein liebstes Deutsch-Rap-Album des Jahre ist ohne Rap fast noch schöner. All praises to 12Vince und seine Jazz-Samples!
    6. Moow – I Can’t Tell You How Much It Hurts Ich mag einfach diesen DreamPop-auf-Beats Sound sehr, sehr gerne.
    5. Twit One – Hay Luv Die Platte ist noch keine Woche hier, aber läuft auf Heavy Rotation und übertrifft meine Erwartungen spielend leicht.
    4. MTBRD – Smoovies Der Sommer 2017 ist ohne diese Platte unvorstellbar. Lief eigentlich jeden Tag.
    3. EclipticSelftet – Trails Nur wegen der diesjährigen Nr. 1 entdeckt, da auf dem gleichen Label DLoaw. Ist von 2016 und nur digital, aber hat mich umgehauen. Zu 100% mein Sound.
    2. L’Indecis – Plethoria Meine erste (und bisher einzige) über QRATES erworbene Scheibe und dann so ein Volltreffer! Lief unglaublich viel und für Artwork und Konzept gibt es noch Bonus-Punkte.
    1. Mounika – How are you? Irgendwie war es für mich wohl das Jahr der französischen Producer… Viele Gänsehaut-Momente bei den Chansons und sonstigen Vocal-Samples. Leider auch die größte Enttäuschung: Platte geordert, bezahlt und täglich aufs Eintreffen gewartet und dann wird die Vinyl-Auflage gecancelt :-((( Bittersweet.

  13. beatbastler: caligo
    platte: ‘audiodidakt’
    label: sama recordings

  14. Thorsten Schöneis

    Meine Favoriten sind open Mike Eagle, Tyler the creator, aesop Rock & Isaac haze frohe weihnachten LG

  15. Marius Stark

    Postpartum hat dieses Jahr definitiv heftig abgeliefert! Hydrogenii, SicknessMP und Mr. Käfer habens mir schon sehr angetan.. Der 1. Platz fürs Beste Deutschsprachige Rap-Album geht meiner Meinung nach an Slowy & 12Vince mit Undercover Blues.

  16. Ganz klar, fast alles was instrumentaltechnisch über die Homelabels von HHV & Vindig, sowie Villagelive, Postpartum, Dezi-Belle und Chillhop Records raus kam! Die Daryl Donald – Solitude hat mich kürzlich erst sehr aus den Socken gehauen, aber auch das Pierre Sonality Vather – Beatalbum No.1 ist überaus frisch daher gekommen. Weiter fallen mir noch Lex (de Kalhex) – Satori, A Cat Called Fritz – Vertical Iris, Wun Two x Hubert Daviz – Paseadero, Donqui Shot – Classic Material (The Instrumentals), Damu The Fudgemunk – Vignettes und die, durch deinen Blog entdeckten, Bunko Stew ‎– MF011: She Smiles Once More und Entro ‎– 60k Tapes ein! Was bei mir definitiv einen der vorderen Plätze belegen würde, ist das Aidan Leacy ‎– United We Chill Release. Sehr, seeehr, sehr funky Mixtape! Was mich auch richtig abgeholt hatte, war der Bloodwork Track vom Alps Cru Release. Hip Hop 2 da fullest!
    2018 kann kommen, ich muss nur bald Expeditmäßig expandieren…

  17. David Dreist

    Stimme dir bei der hydrogenii voll und ganz zu!
    Generell ’ne schöne Auswahl!

  18. Mich haben viele Platten wirklich fasziniert. Die neue von Jonwayne fällt mir spontan ein.

  19. Ohne besondere Rangordnung, meine Lieblingsbeatreleases aus 2017 (teilweise sind sie digital schon früher erschienen):

    Russian Hip Hop Killaz Instrumental Ensemble – Enta The Breaks
    Wun Two & Hubert Daviz – Paseadero
    Hentzup – 1993
    PRGMAŦ – SENTIMENT LP
    Maitro – Dragon Ball Wave 2
    Pierre Sonality – Vather
    AK420 – 420 Ways to die but the weed ain’t one
    Mr. Käfer – Travelin
    Dexter – Money Sex
    Hans Hustle – EP2

    Ehrenplatz noch für L2 – All City (kam Ende 2016 raus, hab’s aber erst 2017 entdeckt).

  20. Christian Bassermann

    Läuft bei euch! In die meisten genannten platten konnte ich nicht mal reinhören – es kam einfach zuviel kram dieses jahr! frieden raus!

  21. Jonesbeatzz

    Danke für diese geile Playlist, kannte ich vorher keinen von !!

    Mein Album 2017 war wohl auch RTJ, wie hier schon einige schrieben.

    Mein Bester Beatmaker 2017 Brenk.

    Merry X-mas you`all !!

  22. Sehr freshe Auswahl. Und ja, BIG UP für Deine großartige Arbeit 2017. Ich werde Deinen Blog definitiv weiter im Auge behalten.

    Beste Grüße vom bÄyz
    (bÄyz.de)

  23. Danke für die Erwähnung 🙂

  24. waplue brx

    Spitzenmäßige Auswahl. Danke dafür!
    Werde mir deinen Blog ab sofort regelmäßig genehmigen 🙂
    Bei mir waren u.a. vorne dabei:
    Beppo S. & Peter B. X Soulmade – Bis unendlich
    Wun Two & Hubert Daviz – Paseadero
    Sessionmacher – A​.​Y​.​M​.​M. 2
    Slowy & 12Vince – Undercover Blues
    Dude26 – 2026

  25. Florian Anderlik

    Meeeega Top 10.
    Travelin‘, Smoovies, und Next Heap hab ich auch in meiner Sammlung.
    Mit zu meinen Lieblingen in diesem Jahr gehören noch die Platten Zoo + Alcoholic Soul von Chairman Maf, Tom Thaler & Basil mit MALU und in jedem Fall die Deep Insomnia von SicknessMP. Vervollständigen würde ich meine Top 10 mit Sexbox von The Breed, Tetsuo mit Erde II und Ego and the Enemy von MDot.
    That’s what it is!
    Greetz
    Flo
    aka _vinylizer_ on insta

  26. Top Blog! Real support. Danke und beste Grüße von den Cassette Intruders.

  27. e26quent – Niemals weg
    Apollo Brown & Planet Asia – Anchovies
    Trettmann – #diy
    Hinz & Kunz – Im Eifer des Geschwätz
    Mach Hommy & Alchemist – Brand Name

    um nur ein paar zu nennen…

  28. Wir haben einen Gewinner. Glückwunsch!!! 🙂

    https://vinyl-41.de/2018-und-ein-gewinner/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.