Plattenregal

Mummy Club – Afterlife

Mummy Club - Afterlife

Mummy Club – Afterlife (LAST STAB RECORDS)

Straight outta San Francisco erreichte mich ein Päckchen, dass die Platte Mummy Club – Afterlife beinhaltete. Das Vinyl, dass von Chaz_Emphatic und AC415n produziert wurde, ist mit einer Anzahl von lediglich 200 Kopien über das Label LAST STAB RECORDS veröffentlicht worden. Direkt bei Bandcamp könnt ihr euer Exemplar erwerben oder erst mal reinhören, was ich auch dringend empfehlen würde.

Trackliste – Afterlife

Side A

1. Black Bimmer 02:55
2. Zero G 03:09
3. Ice Castle 02:07
4. Mind Games 02:39
5. Shadows 02:02
6. Persian Rugs 01:10
7. Cement Shoes 03:17

Side B

8. Spirit World 02:18
9. Sarcophagus 02:18
10. Dead Ear 02:51
11. Prehistoric 03:15
12. Zombie Mane 02:35
13. Triangulation 02:34
14. OG Grey 02:21

„Rethinking the SP1200

The idea behind the Afterlife project is to challenge how an SP1200 album can sound. Rather than emulating golden era hip-hop, we used the SP as a sound processor to incorporate the grainy textures achieved by extreme pitch manipulation into a dark, modern, musical context. By pushing the limits of acceptable degradation, we have created a forward-looking, original soundscape using ONLY samples filtered through the SP1200. Put simply, it sounds like nothing before it.

While the project may be difficult to pin down genre-wise, the informed listener might observe notes of atmospheric European jazz, Golden era hip-hop production, and subtle shades of ’90s Memphis SP drum programming.

released January 23, 2018
THIS ALBUM WAS CREATED ENTIRELY ON THE E-MU SP1200
Produced by: Mummy Club (A.Clever, C.Hurwitz)
Cover artwork by: Jodie Day (@sacred_cuts_collageart)
Design and Layout: Chaz Emphatic
Recorded in San Francisco CA 94121
Mixed and Mastered by: Chaz Emphatic
Mix Consultation: Bruce Leighton, Datastream Studio
Hardware used for Recording: E-MU Systems SP1200, Tascam 388 Mixing Board, CAPI VP28 & Heritage Audio HA73jr preamps

Wertung

Meine Wertung: 7/10 für Mummy Club – Afterlife. Chaz_Emphatic und AC415n, die beiden Beatschmiede aus dem kalifornischen San Francisco, haben sich bei der Produktion des Albums „lediglich“ auf ein E-MU SP1200 „verlassen“. Dadurch klingt die Platte wie aus den guten alten Neunzigern, könnte aus den basslastigen südlichen Regionen der USA stammen und ist irgendwie von vorn bis hinten ähnlich bis gleich. Prädikat: ganz okayish, aber mehr auch nicht.

Favoriten: Ice Castle, Sarcophagus und Zombie Mane

0 Kommentare zu “Mummy Club – Afterlife

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.