Plattenregal

Cut Spencer – Instrumentals a gogo

Cut Spencer - Instrumentals a gogo

Cut Spencer – Instrumentals a gogo (Wax Addicts Records)

Auf das Album Cut Spencer – Instrumentals a gogo bin ich mal wieder bei Bandcamp gestossen. Zum einen habe ich die Tags instrumental hip hop abonniert und zum anderen hat das überaus hübsch designte Cover sofort mein Interesse geweckt. Kurz noch die vier Vorabtracks angehört und schon stand es fest: Das Debüt-Vinyl vom Beatschmied aus Paderborn muss ich haben. Ich habe mich für die blaue Platte entschieden, von der 200 Kopien gepresst wurden. Von der schwarzen Variante wurden 300 Kopien gefertigt. Ob blau oder schwarz, Eure Vorbestellungen könnt Ihr HIER tätigen. Release Date ist der 10. Februar 2018.

BTW: Ein schwarzes Vinyl könnt Ihr hier bei uns (siehe unten) gewinnen!

Vielen Dank an Wax Addicts Records! :-)

Trackliste – Cut Spencer – Instrumentals a gogo

Side A

1. Plan 59 in Exarcheia
2. Jazzfreunde
3. Die Hübschen aus der Lippschen
4. Op de Zeedijk
5. Maximum Freakwenzy 01:31
6. Op de Roltrap

Side A

7. From the day I sawtooth
8. Sample Science im Cafe Wendel
9. Diggin in Hamburg
10. Friedhelms Sammelstube
11. Blue
12. Op de Kloosterstraat
13. Traum und Zeit

“Seit über 15 Jahren diggt sich Cut Spencer durch die Crates der Plattenläden, Flohmärkte und digitalen Plattformen des Internets. Immer auf der Suche nach dem perfekten Sample, dem catchy Break oder der Granate für den Dancefloor. Dazwischen steht er wöchentlich an Decks dieses Landes. In den letzten Jahren spielte er schon Support an der SP404 für Retrogott, FloFilz und Gold Roger, gewann den Stones Throw Beat Battle, den Beat Slam und den Remix Contest der Music Academy Hamburg (Nico Suave & Sleepwalker). Seine Produktion für Chefket und Samy landete zuletzt auf dem Soundtrack der Deutschrap- Doku Wenn der Vorhang fällt von Michael Münch. 2016 stand er mit dem Orchester des Stadttheaters in Bielefeld auf der Bühne und scratchte bei Oper meets Rap über symphonisch angehauchte Beats. Auf sein erstes Beat Tape Rawmania folgt Anfang 2018 seine erste Beatscheibe Instrumentals à gogo auf Vinyl über Wax Addicts Records.”

releases February 10, 2018
Mastering: B-Side
Bass: Leon Mache (A3/A5/B3/B4/B6)
Percussion: Kolja Heins (A6/B4/B5/B7) & Mathias Jung (B4)
Saxophon: Marco Zügen (A2)
Trick-Guitar: Johannes Bert (A3)
Vocals: Anny Yu (B4)
Artwork: Olivier Kleine

Wertung

Meine Wertung: 9/10 für Cut Spencer – Instrumentals a gogo. Das instrumentale Album des Paderborner Vinyl-Debütanten, der diggen, samplen, beatsen, scratchen als Interessen bei Facebook angibt, ist ganz grosses Klangkino. “Französische Harfen-Klänge treffen auf brasilianischen Jazz, treffen auf belgische Bahnhofsansagen, treffen auf Hamburger Digger-Fachsimpelein, treffen auf Berliner Sample-Science.” (Zitat von Tim Tschentscher) Eine treffendere Inhaltsangabe kann ich jetzt nicht mehr basteln. Danke dafür! Das von B-Side gemasterte Album besticht durch jazzige Beats und Samples. Cut Spencer und seine musikalischen Gäste haben 13 Tracks eingespielt, die es sofort auf meine Favoritenliste geschafft haben. Wer auf jazzigen instrumentalen Hip Hop steht, der sollte unbedingt zuschlagen. Absolute Empfehlung!

Favoriten: Jazzfreunde (mit Marco Zügner von Relaén), Maximum Freakwenzy (mit Leon Mache von Relaén) und Friedhelms Sammelstube (mit Anni Yu, Leon Mache von Relaén und Mathias Jung & Kolja Heins von den P-Boiz)

Gewinnspiel

Die Jungs von Wax Addicts Records haben mir auf meine eigene Bestellung (Blue Vinyl) noch eine Kopie (Black Vinyl) draufgepackt, die ich hiermit gern verlose. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, beantwortet hier in den Kommentaren einfach folgende Frage:

Für welches Vinyl hast Du das erste mal Geld ausgegeben?

Cut Spencer - Instrumentals a gogo - Black Vinyl

Teilnahmebedingungen

Facebook-Likes für Cut Spencer, Wax Addicts Records und Vinyl 41 sind keine Bedingung, wären aber schon schön! 🙂

Das Gewinnspiel startet mit Veröffentlichung dieses Beitrages und endet am 10.02.2018 um 23.59 Uhr. Alle bis dahin veröffentlichten Kommentare (Hier im Blog! Nicht bei Facebook, Twitter oder Instagram!), die mit einer gültigen Mail-Adresse versehen sind, nehmen automatisch an dem Gewinnspiel teil. Pro Person ist nur eine einmalige Teilnahme am Gewinnspiel erlaubt. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die Ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Gewinnermittlung erfolgt mit der Webseite random.org, mit der zufällig eine Kommentarnummer “gezogen” wird. Der Gewinner wird am 11.02.2018 per Mail und hier in den Kommentaren/im Beitrag informiert.

Folgender Preis kann gewonnen werden: 1x Vinyl “Cut Spencer – Instrumentals a gogo (Black Vinyl)”. Die Schallplatte wurde mir von Wax Addicts Records zur Verfügung gestellt. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Gewinnansprüche sind nicht übertragbar. Soweit im Rahmen des Gewinnspiels personenbezogene Daten von Teilnehmern erfasst werden, werden diese von uns ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einwilligung zur Speicherung und Nutzung der erhobenen Daten kann durch den Teilnehmer jederzeit unter datenschutz[at]vinyl-41.de widerrufen werden.

Facebook, Instagram, Twitter und Google+ sind weder Veranstalter des Gewinnspiels, noch in irgendeiner Art daran beteiligt.

(Berlin, 27.01.2018 – “Cut Spencer – Instrumentals a gogo”)

20 Kommentare zu “Cut Spencer – Instrumentals a gogo

  1. Metallica – Master of Puppets

  2. J Dilla – Shining

  3. Stieber Twins – Fenster zum Hof

  4. Milli Vanilli – All Or Nothing

  5. Robert Rapsport

    Fettes Brot – Mitschnacker

  6. Square One- Walk of Life

  7. Dr. Dre feat. Snoop Dogg – The Next Episode

  8. Kill Bill Vol. 1 Soundtrack

  9. Iron Maiden – Number of the beast

  10. Tufu – Hässlon. Und es hat sich gelohnt!

  11. Freezylegz

    A tribe called quest – midnight marauders

  12. Kann mich ehrlich gesagt nich genau erinnern – eine der ersten war aber definitiv Bitty McLean “On Bond Street”, hab gesucht und gesucht und nach ungefähr zwanzig Seiten bei Gooogel durchdiggen dann ein Exemplar für 30€ in Japan gefunden – und zwar Mint! Das war 2008 – Seitdem hab ich nicht aufgehört und werde es hoffentlich auch nie…
    Die Platte is bis heute definitiv auch immer noch einer meiner Favourites und sehr empfehlenswert, in diesem Sinne, falls jemand noch ein “Now clap your hands and stomp your feet” Sample braucht 😉

  13. Steffen W.

    Thomas D – Solo

    • Hallo Steffen,

      Du bist eine Gewinner! random.org hat die magische 13 ausgespuckt. Glückwunsch! 🙂

      Bitte sende mir Deine Adresse per Mail zu.

      Gruss

      Björn

  14. Grandmaster Flash & The Furious Five – The Message

  15. Michael Jackson – BAD
    für kleines Geld auf nem Trödel geschossen, suuuper Album, besonders auf Vinyl 🙂

  16. Das war für “Audio88 & Yassin – Halleluja”. Auch wenn das noch nicht extrem lange her ist 😉

  17. Danger Doom – The Mouse and the Mask

  18. Der Gewinner ist ermittelt!

    @all: Vielen Dank für Eure Teilnahme!

    Ich wünsche Euch ein schönes (Rest)Wochenende 🙂

  19. Pingback: Cut Spencer - Instrumentals a gogo | ZoliBlaze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.