Fünf Fragen

Fünf Fragen an Dirk aka derbaum

Fünf Fragen an Dirk aka derbaum

Fünf Fragen an Dirk aka derbaum

Da sind wir nun bei #3 unserer beliebten Q&A Kategorie. Wer hätte das gedacht?!

Wer bist Du und was machst Du?

wie schon oben steht bin ich derbaum (schon seit fast 20 jahren unter diesem namen unterwegs) – eigentlich der dirk und werde demnächst 55. wenn nichts dazwischen kommt. meine ehe ist lange flügge – mein kind auch, aber ich teile mir das baumhaus mit der überaus charmanten frau r4pun2el. und das auch schon seit geraumer zeit. alles was mich sonst so betrifft steht in diesem kleinen webtagebuch oder ist bei flickr bzw. 500px zu bewundern. tägliches #gaffeebild gibts dann noch bei instagram. zum haushalt gehören noch zwei stubentiger – fanny und felix, fein benannt nach herrn und frau mendelssohn.

Für welches Vinyl hast Du das erste mal Geld ausgegeben?

nun, das ist schwer zu sagen – ich bin ziemlich sicher das ich die PUHDYS 1 von meinem taschengeld bezahlt habe – obwohl ich vorher schon platten hatte (in erster linie märchenplatten). aber das waren geschenke. leider existiert die platte nicht mehr in meinem schrank – verborgt und nicht wieder bekommen- wie so einige. also muss puhdys 2 herhalten – die hab ich auch selbst gekauft. 1974!

Phudys

Welche Platte ist Dein absoluter Favorit?

keine frage – ‚the dark side of the moon‘ von pink floyd – gefolgt von allen anderen pink floyd veröffentlichungen. derzeit mag ich sehr gern die

Tattoo

(ja das ist eine vollwertige single – auch in stereo abspielbar ;-))
ein lustiges kleines punk – oioi – liedchen

Welche Musik-Genres hörst Du am liebsten?

alles – ausser hiphop, house oder so. und ausser xavier naidoo. (manchmal sogar deutsche schlager – aber nicht weitersagen) berufsbedingt höre ich radio – und da immer mdr-kultur – also auch kunterbunt.
und ich gebe zu klassik, sehe ich mir bei den heutigen möglichkeiten lieber an – ich mag es, das orchester beim musizieren zu beobachten. obwohl ca. die hälfte meiner platten klassik-platten sind.

Welche vergriffenen Vinyls sollten nachgepresst werden?

da fällt mir auf anhieb nicht wirklich was ein. alles was ich wollte hab ich eigentlich – ich freue mich an neuem. wobei ich eine genaue auswahl treffe – ein platte kaufen nur weil es geht – das mache ich nicht mehr – sie muss mich schon überzeugen – im ganzen.

Vielen Dank an Dirk!

Wenn Ihr diese fünf Fragen auch mal beantworten wollt, dann schickt die Antworten doch einfach an 5fragen@vinyl-41.de und ich werde sie hier bei „Vinyl 41“ veröffentlichen. Links zu Euren Blogs, Projekten und Sozialen Netzwerken sind ausdrücklich erwünscht. Ich würde mich sehr darüber freuen!

5 Kommentare zu “Fünf Fragen an Dirk aka derbaum

  1. Pink Floyd geht natürlich immer. Puhdys aber auch… gleich mal raussuchen 😉

  2. @derbaum Oijiojoi! pink floyd! Kennst du vielleicht auch Springtoifel od. Loikaemie?

  3. obwohl – wenn ich so nachsehe – zumindest über springtoifel bin ich schon mal gestolpert. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.