Plattenregal

Flatpocket – Dispo II Dispo

Flatpocket - Dispo II Dispo

Flatpocket – Dispo II Dispo (Melting Pot Music)

Sieben Jahre nach den Geldfundphantasyen sind Lazy Jones und Twin One immer noch relativ pleite. Genau diesem Zustand widmen sich die beiden Beatschmiede auf ihrem zweiten Album „Flatpocket – Dispo II Dispo“. Die Instrumental Scheibe ist über das Kölner Label Melting Pot Music erschienen. Erhältlich ist das gute Stück aus schwarzem Polyvinylchlorid in den Online-Shops von MPM, HHV und VinDig. Legt euch das Ding zu und unterstützt die „Foundation für Jazz und Verfassung“ ;-)

Trackliste – Dispo II Dispo

(Album Snippet: soundcloud.com/mpmcgn/flatpocket-dispo-ii-dispo-snippet)

Side A

1. After Trouble (Cuts by Hulk Hodn)
2. Alte Schachteln (Skit)
3. Bucks O’Plenty
4. Loddery
5. 10 Kracher Für Ein Beatset (Skit)
6. One From The Tap (feat. C.Tappin)
7. Revale
8. Krötenwanderung
9. Runnin Out
10. Bad News

Side B

11. Poorsessions
12. White vs. Black vs. Blue Love
13. O.G.
14. Viech (Skit)
15. Galaxy Girl
16. Nocheinerfürdenregen
17. Something Smells French
18. Duess 2 Pay
19. Dispo II Dispo

flatpocket-dispo-ii-dispo

»With Flatpocket it’s all about the papers or – to be precise – the absence of it. Flatpocket’s first album was called “Geldfundphantasyen” (which means “Finding Money Fantasies” in German) and came out in 2012. Six years later Twit One and Lazy Jones – the beatmaking masterminds behind the project – are still broke enough to make a whole album about it: “Dispo II Dispo” (Denglish for “Overdraft To Overdraft”).«

releases March 8, 2019
All tracks produced and mixed by Flatpocket (Twit One & Lazy Jones).
Mastered by Roe Beardie at The Brewery, Cologne.
Photos by Robert Winter.
Artwork by Chicken George.
Cat No: MPM 270
Artist: Flatpocket
Titel: Dispo II Dispo

Wertung für Flatpocket – Dispo II Dispo

Meine Wertung: 9/10 für „Flatpocket – Dispo II Dispo“. Die beiden Beatschmiede Lazy Jones und Twit One haben für das Beat-Tape-artige Album 16 Tracks und 3 Skits gebastelt. Wie schon beim Vorgänger „Geldfundphantasyen“ liegt auch bei der aktuellen Produktion von Flatpocket das Ohrenmerk auf relaxten Beats und jazzigen Samples, die so wunderschön vor sich hin knistern. Unter freundlicher Mithilfe Hulk Hodn und C.Tappin von ist ein würdiger und exzellenter Nachfolger für die 2012er Platte entstanden. Hoffentlich bleiben dieses mal ein paar mehr Scheine hängen. Oder besser nicht. Geldsorgen3.0 auf Vinyl wäre schon schön. So in 5 oder 6 Jahren …

Favoriten: Bucks O’Plenty, Krötenwanderung und Something Smells French

0 Kommentare zu “Flatpocket – Dispo II Dispo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.