Plattenregal

Relaén – Twines + Rework

Relaén - Twines

Relaén – Twines + Rework (Wadada Records)

WADADA001. Relaén – Twines. Die erste Platte vom Label Wadada Records. Endlich auch im Vinyl-41-HQ gelandet. Begleitet wurde das brilliante Doppel-Album aus dem Jahr 2016 vom frischen und nicht minder awesomen Vinyl Twines Rework (V.A. / HHV771 / Wadada009). Die letztgenannte Platte könnt ihr euch im Online-Shop von HHV Records zulegen. Und wenn ich die HHV-Phrase „Preorder 14.12.2018“ richtig verstehe, dann wird es von Twines auch ein paar frische Kopien geben. Unbedingt gönnen! Beides. Lohnt sich. Mal wieder.

Trackliste – Twines

(relaen-wadada.bandcamp.com/album/twines)

Side A

1. Intro / Bygone Beauties 12:03
2. Confusion Of Emojones 05:54

Side B

3. 85,6 07:00
4. Electric Dreamscapes (Edit By Kryshe) 04:21
5. Life Goes On 04:56
6. Beat #2 03:36 video

Side C

7. Hol mal Bier jetzt! 02:37
8. Serbia Song 05:38
9. Twines 04:43
10. Outro 04:31

Side D

11. Beat #2 (Hulk Hodn Rework) 02:44
12. Twines (fLOwTEC Rework) 03:52
13. Bambi (Dramadigs Rework) 02:21
14. Electric Dreamscapes (Melodiesinfonie Rework) 03:54
15. Twines (FloFilz Rework) 03:10

relaen-twines-b

»Relaén [rɛːlʌɪn ] = kommt ursprünglich von Olivias Spitznamen „Rehlein“ aus Kindestagen. Eines Tages schrieb die damals 4-Jährige ihren Namen in den Buchstaben „RELAEN“ zuhause an die Wand. 18 Jahre später, als sie die Band gründete, tauchte „RELAEN“ wieder in ihrem Kopf auf, genau wie das buntohrige Reh aus ihrem Stift auf Papier floss. So entstand ein Symbol für das Kindsein und eine Hommage an den Akt des „Namen-an-die-Wand-schreiben“s. Relaén war geboren.«

Vocals, Keys, Synthesizer – Olivia Wendlandt
Saxophone – Marco Zügner
Bass – Leon Mache
Drums – Leon Raum
Recorded September 2014 at Fattoria Musica, Osnabrück with Ali Badalski.
Mixing: Ali Badalski & Kryshe
Mastering Roe Beardie
Illustration: Olivia Wendlandt
Additional Artwork: Gizem Winter
A & R: Tom
released November 4, 2016

Trackliste – Twines Rework

(wadadarecords.bandcamp.com/album/twines-rework-2)

Side A

1. Electric Dreamscapes (Dienst&Schulter) 03:10
2. Twines (S R V S) 02:53
3. Electric Dreamscapes (12Vince) 03:14
4. Twines (Holger Fresh) 02:40
5. Bambinho (Dramadigs) 01:33
6. Electric Dreamscapes (Cut Spencer) 04:16

relaen-twines-rework-a

Side B

7. Twines (Thelonious Coltrane) 03:45
8. Beat #2 (Spaze Windu) 02:11
9. Serbia Song (Grasime) 02:31
10. Twines (Plusma) 01:50
11. Electric Dreamscapes (Django) 03:29
12. Beat #2 (L-One) 02:57

relaen-twines-rework-b

»hhv.de x Wadada: Limited edition of 250 numbered copies. „Twines Rework“ includes 12 remixes of Relaén’s debut release „Twines“ by a sweet selection of producers including the likes of 12Vince, Dramadigs, Plusma, Spaze Windu, Thelonius Coltrane, Dienst & Schulter, L-One and more.«

Artist: Relaén
Album: Twines Rework
Cat No: hhv.de771 / Wadada009
Artwork: Jens Roth

Wertung

Meine Wertung: 9/10 für das Wadada-Double Relaén – Twines + Rework. Das Label-Debüt Twines ist ja mittlerweile schon ein Klassiker. Die Kappelle um „Rehlein“ Olivia Wendlandt hat jazzige Melodien und wunderschöne Vocals auf das entspannte Doppel-Album verteilt. Entschleunigung pur. Auf Seite D kommt es dann schon zu ersten Reworks. Hulk Hodn, fLOwTEC, Dramadigs, Melodiesinfonie und FloFilz haben zeitnah einige musikalische Änderungen am Urmaterial vorgenommen.

Aktuell haben sich unter anderem Thelonious Coltrane, Dramadigs, Spaze Windu, Plusma, L-One und einige Beatschmiede mehr an einer kleinen aber feinen Twines-Auswahl zu schaffen gemacht und über das Label Duo Wadada / HHV die Platte Twines Rework veröffentlicht. Das Remix-Album ist dabei mehr als ein eigenes Vinyl. Es beinhaltet quasi die „fehlenden“ Seiten E und F, die das Album Relaén – Twines komplettieren. Grossartiger analoger Doppelpack!

(Danke! :-))

0 Kommentare zu “Relaén – Twines + Rework

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.