Plattenregal

Packed Rich und Nobodys Face (Block Opera)

Packed Rich und Nobodys Face (Block Opera)

Packed Rich und Nobodys Face (Block Opera)

Heute mal ein Double Feature vom Berliner Label Block Opera: „Packed Rich – Elementals“ (BLOCK004) und „Nobodys Face – Beats Beim Drehen“ (BLOCK005). Beide Alben sind Ende Januar 2020 im Vinyl-41-HQ aufgeschlagen und rotieren seitdem in gewisser Regelmässigkeit auf dem heimischen Plattendreher. Ihr könnt euch die guten Stücke, die jeweils auf 300 Kopien limitiert sind, im Online-Shop des Labels oder bei HHV Records zulegen.

Viele Spass beim reinhören! #uffjedreht

Packed Rich – Elementals

Der 20jährige Beatschmied hat für seine „Elementals“ 16 Tunes produziert. Die instrumentalen Stücke sind irgendwie eine Mischung aus Hip Hop Beats und Synthie gepowerter House Music. Das von Heiko Bader gemasterte Album klingt dadurch sehr experimentell und total fresh.

Meine Wertung: 8/10. Favoriten: „Oolong“, „Social Being“ und „Coral“.

Trackliste – Elementals

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

(Stream / Download / Buy: blockopera.bandcamp.com/elementals)

Side A

1. Intro 00:41
2. Of Air 02:58
3. Oolong 02:38
4. Bruxelles 03:33
5. Cyclone 02:28
6. Social Being 03:56
7. Illusions 03:49
8. Of Water ft. SIEEY BOY 04:38

packed-rich-elementals-vinyl-a

Side B

9. Nebulous 02:57
10. Of Earth 01:25
11. Dragonfly ft. Jessica Pham 01:19
12. Of Fire 04:20
13. Sticky 02:01
14. Nova Skit 00:58
15. Coral 04:26
16. Lovely 03:39

packed-rich-elementals-vinyl-b

released January 24, 2020
Limited to 300 copies w/ outright inside-out print
Track 3 Additional guitar by Noel Riedel
Mastered by Heiko Bader
Artwork by Bareis + Nicolaus

Nobodys Face – Beats Beim Drehen

Der Berliner Produzent Nobodys Face ist mir (persönlich) erstmalig mit einem Beat auf der Platte Döll – Nie Oder Jetzt aufgefallen. Und das auch noch positiv. Jetzt hat er mit „Beats Beim Drehen“ und mit freundlicher Unterstützung von Farhot, 7apes, Torky Rork, BENDMA, Suff Daddy, Dead Rabbit und nomono ein eigenes Album veröffentlicht. Basslastige Hip Hop Beats wechseln sich äusserst sympathisch mit entspannten Lo-Fi Tracks ab. Eine Mischung, die mir absolut gefällt. Pro-Tipp: Beim epochalen „Buzzard ft. nomono“ mal richtig aufdrehen. Die Nachbarschaft wird begeistert sein.

Meine Wertung: 9/10. Favoriten: „Ape Theory ft. 7apes“, „Nobodys Daddy Part 2 ft. Suff Daddy“ und „Buzzard ft. nomono“.

Trackliste – Beats Beim Drehen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

(Stream / Download / Buy: blockopera.bandcamp.com/beats-beim-drehen)

Side A

1. Nobodys Daddy Part 1 02:29
2. Hi ft. Farhot 02:37
3. The Beast 02:21
4. Ape Theory ft. 7apes 01:29
5. Acid 02:27
6. Spanish Computer Virus 01:21
7. Italiano 03:02

nobodys-face-beats-beim-drehen-vinyl-a

Side B

8. R’n’B aus Lankwitz ft. Torky Tork 03:14
9. Kiwi ft. BENDMA 02:59
10. Nobodys Daddy Part 2 ft. Suff Daddy 02:12
11. La Palma 01:50
12. Bunny ft. Dead Rabbit 02:29
13. Buzzard ft. nomono 02:09
14. Goodbye ft. Torky Tork 01:34

nobodys-face-beats-beim-drehen-vinyl-b

released November 22, 2019

Deine Wertung

Wie viele Sterne bekommen die Platten von Dir?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (1 votes, average: 9,00 out of 10)
Packed Rich und Nobodys Face (Block Opera) 1Loading...

Danke!

(Upgedatet: „vinyl 41 – favourite beats 2020“: open.spotify.com/3VoGg6fxnkEHLs5fEWujC7)

0 Kommentare zu “Packed Rich und Nobodys Face (Block Opera)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.