Plattenregal

LoopLanguage Volume Two

LoopLanguage Volume Two

LoopLanguage Volume Two (POSTPARTUM.)

Fast genau ein Jahr nach Teil 1 liegt mit „LoopLanguage Volume Two“ der Nachfolger auf dem heimischen Plattenteller. Erneut haben der gute Wilczynski und das Label POSTPARTUM eine hervorragende Auswahl an Beatschmieden versammelt, um die Compilation zu füllen. 400 Kopien wurden in unschuldig weisses Vinyl gepresst. Erhältlich ist das handnummerierte Schmuckstück direkt im Online-Shop des Labels.

Trackliste – LoopLanguage Volume Two

(postpartum.bandcamp.com/album/looplanguage-volume-two)

Side A

1. Hydrogenii – Like That 03:19
2. KarmawiN – A New Start 03:48
3. Dr. Mad – Cool Breeze 02:43
4. Mr. Käfer – Falling Trees 02:21
5. Slone – Along The River 03:10
6. QQ – Hokago Titaimu 02:24

Side B

7. 8cee – Heaven Or Hell 03:31
8. Funkonami – Dissonant, Yet So Sweet 03:04
9. Meister Lampe – Hutun 02:54
10. GrandHuit – North Zen 02:43
11. Der Ralle – Do It! 02:44
12. Devaloop – Beds & Bodies 02:24

looplanguage-volume-two

»Language often creates borders. The idea behind „LoopLanguage“ is that music is an universal language that everyone understands. Beatmakers from all around the globe come together for a collaboration and a Loop conversation.«

released January 27, 2019
Idea & Concept by Wilczynski
Mastered by SterilOne (Staub Audio Engineering, Vienna)
Artwork & Layout by Felix Plien
Cat.Nr.: PPT-LP-18

Wertung

Meine Wertung: 10/10 für LoopLanguage Volume Two. Der erste Teil ist hier im Vinyl-41-HQ heftigst eingeschlagen und wurde damals™ mit der Höchstwertung 10/10 bedacht. Der zweite Teil ist nicht besser geworden, sondern genauso gut und dank der „neuen“ Teilnehmer erfrischend anders. Mit Dr. Mad, QQ und 8cee sind auch drei Produzenten dabei, die ich vorher noch nicht wirklich auf dem Zettel hatte. So muss das. Aber zurück zur Compilation. Die ist wieder prall gefüllt mit exzellenten Instrumental Hip Hop Tracks unterschiedlichster Cou­leur. Fette Beats zwischen Boom Bap und Chillhop mit Samples aus Funk, Soul und Jazz sorgen von Anspielstation 1 bis 12 für gute Stimmung. Ein Sonderlob geht an Der Ralle für das Gute-Laune-Monster „Do It!“ und an Felix Plien für das umwerfende Artwork / Layout. Grossartiger Start in das POSTPARTUM-Jahr 2019!

Favoriten: Hydrogenii – Like That, Der Ralle – Do It! und Devaloop – Beds & Bodies

Gewinnspiel

Das Label hat mir ein Vinyl „LoopLanguage Volume Two“ zur Verfügung gestellt, das ich hiermit gern verlose. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, beantwortet hier in den Kommentaren einfach die folgende Frage:

Wir gehen mal davon aus, dass es einen dritten Teil geben wird. Welche(n) Beatschmied(e) möchtet ihr auf „LoopLanguage Volume Three“ hören?

looplanguage-volume-two-gewinnspiel

Teilnahmebedingungen

Facebook-Likes für Vinyl 41 und POSTPARTUM. sind keine Bedingung, wären aber schon schön! :-)

Das Gewinnspiel startet mit Veröffentlichung dieses Beitrages und endet am 09.02.2019 um 23:59 Uhr. Alle bis dahin veröffentlichten Kommentare (Hier im Blog! Nicht bei Facebook, Twitter oder Instagram!), die mit einer gültigen Mail-Adresse versehen sind, nehmen automatisch an dem Gewinnspiel teil. Pro Person ist nur eine einmalige Teilnahme am Gewinnspiel erlaubt. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die Ihren Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder Schweiz und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Gewinnermittlung erfolgt am 10.02.2019 mit der Webseite random.org, mit der eine zufällige Kommentarnummer ermittelt wird. Der Gewinner wird ebenfalls am 10.02.2019 per Mail und hier in den Kommentaren / im Beitrag informiert.

Viel Glück!

Folgender Preis kann gewonnen werden: 1x Vinyl „LoopLanguage Volume Two“. Die Platte wurden mir vom Label zur Verfügung gestellt. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Gewinnansprüche sind nicht übertragbar. Soweit im Rahmen des Gewinnspiels personenbezogene Daten von Teilnehmern erfasst werden, werden diese von uns ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels und Speicherung des Kommentars erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einwilligung zur Speicherung und Nutzung der erhobenen Daten kann durch den Teilnehmer jederzeit unter datenschutz[at]vinyl-41.de widerrufen werden.

Facebook, Instagram, Twitter und Google+ sind weder Veranstalter des Gewinnspiels, noch in irgendeiner Art daran beteiligt.

Gewinner

random.org hat die Nr. 2 asugespuckt …

looplanguage-volume-two-gewinnspiel-gewinner

Herzlichen Glückwunsch Tom!

(Berlin, 31.01.2019 – „LoopLanguage Volume Two“)

22 Kommentare zu “LoopLanguage Volume Two

  1. wow soo dope eyy!

  2. Super geschriebene Einblicke in Dein Plattenregal!
    Auf LoopLanguage Volume Three würde ich gern Nym oder Dirty Art Club hören.

  3. Marius Stark

    SicknessMP würde sich gut auf der Vol. 3 machen! 🙂

  4. Robot orchestra wäre nice.

  5. DJ Obsolete

  6. Kurt Maisfeld

    Kein Beatschmied sondern eine Band: Black Bear Basement!

  7. Loop.Holes … passt auch vom Namen her super. 😉

  8. gebtsnetoda

    Kunst von de Couch !

  9. jhfly oder prgmat wär stark

  10. Klim Beats! (N eigenes Release bei postpartum. Wäre auch gut 😊)

  11. ich würde auch DJ Obsolete sagen!

  12. Gibs so viele: Grumpysnorlax, Dream Panther, AK420, sad toï, City Girl, Sam Zircon uvm. Gibt einfach so viele, die es drauf haben 🙂

  13. JohnEkwest, TheBeatljuice, Goldfingah, Kid Bunka, Schmiddunsk….

  14. Georg Lingg

    SicknessMP, Funky Notes und Klim Beats wären sehr nice!!!

  15. Jack Diggs, The Strange Neighbour und Charles Edison

  16. Slowmotion

    Ich wäre stark für AK420

  17. Klim beats wäre super.

  18. Mir egal, ich mag das Cover… also her damit! 🙂

  19. Andreas B.

    irocc, c-ras, rudi montaire 😉

  20. Soulmade, IAMPAUL, Hubert & Mehmet, Tesk, MadLab, Score34, Audi Bamer

  21. Top Start in 2019. Postpartum mit entbs jetzt die coolsten Labels! N1ce!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.