Plattenregal

Devaloop – From The Bits To The Cosmos

Devaloop - From The Bits To The Cosmos (Deluxe Edition)

Devaloop – From The Bits To The Cosmos (Deluxe Edition)

Die ersten Pressung von Devaloop – From The Bits To The Cosmos (HHV657), die 2017 erschienen ist, habe ich voll verpasst. Zum Glück wurde das Album von Radio Juicy, Urban Waves und HHV vor kurzem noch mal als „Limited deluxe edition“ veröffentlicht. Das Doppel-Album beinhaltet neben den Originalen auch die Instrumentals. Yeah! Wie gemacht für das Vinyl-41-HQ. Lediglich 300 Kopien wurden in Auftrag gegeben. Direkt bei HHV könnt ihr euch ein Exemplar der Deluxe Edition sichern.

Trackliste – From The Bits To The Cosmos

Side A

A1 – Blast (Intro)
A2 – Nino Senja – Rap: Ryler Smith / Scratches: Educut
A3 – Ya No – Rap: Emblema
A4 – Adipösi Exkrement – Rap: Kids Of The Stoned Age / Scratches: DJ Ham-E
A5 – Str8 From Allah – Rap: Izrael
A6 – No Reason To Bluff – Rap: Teknical Development

Side B

B1 – SS 2 – Rap: Malev Da Shinobi
B2 – No Sides – Rap: Pete Flux / Scratches: Debonair P
B3 – From The Bits To The Cosmos – Rap: Hex One / Scratches: DJ Foxx
B4 – Samsara – Rap: Silentists
B5 – Nightshift – Rap: Warpath
B6 – Water & Earth – Vocals: Samura Loré

Side C – Instrumentals

C1 – Blast
C2 – Nino Senja
C3 – Ya No
C4 – Adipösi Exkrement
C5 – Str8 From Allah
C6 – No Reason To Bluff

Side D – Instrumentals

D1 – SS 2
D2 – No Sides
D3 – From The Bits To The Cosmos
D4 – Samsara
D5 – Nightshift
D6 – Water & Earth

devaloop-from-the-bits-to-the-cosmos

»Limited deluxe edition (300 copies) incl. all instrumentals of Devaloop’s official debut album on Radio Juicy in collab with Urban Waves and HHV. 12 mellow tracks with vocal features by Hex One of Epidemic, Teknical Development, Pete Flux, Debonair P, Kids Of The Stoned Age and more.«

Wertung

Meine Wertung: 9/10 für Devaloop – From The Bits To The Cosmos. Die vollgerappten Seiten A und B – mit so bekannten Wortakrobaten wie Ryler Smith, Kids Of The Stoned Age oder Teknical Development – gefallen schon ganz gut. Aber als bekennender Instrumental Fan geht für mich natürlich erst auf den Seiten C und D so richtig die Post ab. Der Salzburger Beatschmied lebt mit seinem Debütalbum From The Bits To The Cosmos seine Vorliebe für den Boombap erneut voll aus. Gut gefüllt mit oldschooligen Beats und jazzigen Samples begeistern mich die Instrumentals von der ersten bis zur letzten Rille.

Favoriten: Adipösi Exkrement, Str8 From Allah und From The Bits To The Cosmos

0 Kommentare zu “Devaloop – From The Bits To The Cosmos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.