Plattenregal

Kill Emil – Ghost Diary

Kill Emil - Ghost Diary (POSTPARTUM.)

Kill Emil – Ghost Diary (POSTPARTUM.)

YABFP. Yet Another Beauty From POSTPARTUM.! Kill Emil – Ghost Diary. Auch das neueste Instrumental Hip Hop Album vom Label aus Edelsfeld / GERMANY weiss nicht nur musikalisch zu überzeugen. Es ist dank des clear/black marble Vinyl erneut ein absoluter Eyecatcher. Das Cover inkl. mittlerweile obligatorischem OBI Strip, für das sich Georg Valmas und Hydrogenii verantworten müssen, passt perfekt zur hübschen Platte. Das Design kann man wieder als absolut gelungen bezeichnen. Von der clear/black marble Edition hat POSTPARTUM. 250 Kopien pressen lassen. Die Black Edition ist mit 150 Einheiten vertreten. Beide Versionen sind noch im Online-Shop des Labels verfügbar.

Trackliste – Ghost Diary

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt / Player von bandcamp.com nachzuladen. Weitere Informationen zu bandcamp.com finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiAwOyB3aWR0aDogMTAwJTsgaGVpZ2h0OiAxMjBweDsiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9iYW5kY2FtcC5jb20vRW1iZWRkZWRQbGF5ZXIvYWxidW09Mjg5NTY5NTkwMS9zaXplPWxhcmdlL2JnY29sPWZmZmZmZi9saW5rY29sPTA2ODdmNS90cmFja2xpc3Q9ZmFsc2UvYXJ0d29yaz1zbWFsbC90cmFuc3BhcmVudD10cnVlLyIgc2VhbWxlc3M+PGEgaHJlZj0iaHR0cDovL3Bvc3RwYXJ0dW0uYmFuZGNhbXAuY29tL2FsYnVtL2dob3N0LWRpYXJ5Ij5HaG9zdCBEaWFyeSBieSBLaWxsIEVtaWw8L2E+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

(Direktlink: bandcamp.com)

Side A

1. The Sweetest Memory 03:16
2. Missing Pages 03:02
3. Tam Pom 03:50
4. Flight To Thailand 03:32
5. Rue De Tardy 03:22

Side B

6. Transformations 04:58
7. Evident 03:29
8. Uferstrasse 03:50
9. Shape 04:04
10. Portrait 03:14

kill-emil-ghost-diary

released May 27, 2018
Produced by: Kill Emil
Mastered by: SterilOne @ Staub Audio Engineering, Vienna
Artwork by: Georg Valmas
Coverlayout by: Hydrogenii
Cat.-Nr.: PPT-LP-12

Wertung

Meine Wertung: 10/10 für Kill Emil – Ghost Diary. Gleich mal ganz brutal raus mit der Wahrheit: Das von SterilOne @ Staub Audio Engineering gemasterte Vinyl klingt fantastisch. Die 10 Instrumentals vermitteln (mir) eine Reise von Thailand über die Rue De Tardy bis zur Uferstrasse. Verrückte Welt. Ok, das habe ich mir anhand der Titel so zusammengereimt. Asiatische und griechische Themen/Samples meine ich aber heraushören zu können. Und die passen vortrefflich zu den Beats, die Kill Emil produziert hat. Auch dieses Album ist zur perfekten Zeit erschienen und passt hervorragend zum anhaltenden Frühsommer. Prädikat: Hamma!

Favoriten: The Sweetest Memory, Transformations und Shape

0 Kommentare zu “Kill Emil – Ghost Diary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück