Plattenregal

Kayo x Wilczynski – Duality LP

Kayo x Wilczynski - Duality LP

Kayo x Wilczynski – Duality LP

Die deutsch-französische Koproduktion Kayo x Wilczynski – Duality LP ist am 12.10.2018 über Vinyl Digital (VinDig358) erschienen. Die Beatschmiede Kayo und Wilczynski sind keine Unbekannten hier im Blog und immer wieder gern gesehen. Deshalb war die Anschaffung des Vinyl fast schon ein Pflichtkauf, der sich aber voll gelohnt hat. Schmale 300 Kopien hat das Label aus Mörschbach pressen lassen, die exklusiv über den eigenen Online-Shop an die Frau und den Mann gebracht werden sollen. Für das nice Layout war Nakre zuständig. Das Artwork stammt von Zaina und das Foto auf der Rückseite hat die bezaubernde Emesa geschossen. Für das Cover gibt es die 10 in der B-Note.

Trackliste – Duality LP

(vindig.bandcamp.com/album/duality-lp)

Side A – Wilczynski

1. Direction Restart 03:10
2. Cafe Microphone 02:38
3. Where R U From 02:32
4. Dark Corner 03:12
5. Abandoned Forest Clinic 02:12
6. Wine in Paradise 02:24

Side B – Kayo

7. Path of Exile 03:08
8. 1Q68 03:44
9. 32° Fahrenheit 04:36
10. Side to Side (Part 1 & 2) 02:46
11. Carthage Love 03:48
12. Another Direction 02:58

kayo-x-wilczynski-duality-lp

»Kayo & Wilczynski – Two producers, two countries, two singles and one samplepool. Duality. Not only that Wilczynski is known for playing on every german jam, he’s now leaving borders behind and teams up with french producer Kayo to create some fascinating and viby beats between lofidelity and classic beats.«

released October 12, 2018

Wertung

Meine Wertung: 9/10 für Kayo x Wilczynski – Duality LP. Wenn einem schon im ersten Track – der übrigens mein Favorit ist – Louis Armstrong entgegen röhrt, dann ist die stilistische Richtung schon mal ziemlich klar. Klassische Samples aus Blues, Soul und Jazz bilden das solide Grundgerüst der Duality LP. Nichts anderes erwartet man eigentlich auch, wenn Kayo und Wilczynski gemeinsame Sache machen. Auch das Konzept, dass hinter der Platte steht, ist total interessant. Beide Beatschmiede haben für die Produktion die gleichen Samples genutzt. Herausgekommen sind jeweils 6 Tracks mit völlig entspannte Beats, die an keiner Stelle gleich klingen. Hamma! Gemastert wurde die Platte von Staub audio engineering (Sterilone). Auch das ist mittlerweile ein Qualitätssiegel. Prädikat: Grossartige Koproduktion, die unbedingt fortgesetzt werden sollte.

Favoriten: Direction Restart, und Side to Side (Part 1 & 2)

(„Direction Restart / Path Of Exile“ youtu.be/mV9lINczYJ8)

0 Kommentare zu “Kayo x Wilczynski – Duality LP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.