Fünf Fragen an Rxbsen

Fünf Fragen an Rxbsen #5fragen

Fünf Fragen an Rxbsen #5fragen

Meinem Aufruf bei Facebook ist der BoomBap & LoFi Hip-Hop Producer Rxbsen prompt gefolgt und hat für Nr. 38 unserer intergalaktischen Q&A Serie #5fragen ordentlich in unser geliebtes Internetz geschrieben. Juuter Mann! Wenn er mal nicht irgendwelche Fragen beantwortet, dann bastelt er feinste Boom Bap Beats. Straight Outta Neubrandenburg! Kleine Hörprobe gefällig? Uffjedreht!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Bandcamp. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

(rxbsen.bandcamp.com/home-ep)

Jetzt aber erstmal viel Spass mit „Fünf Fragen an Rxbsen“.

Wer bist Du und was machst Du?

Ich bin Rxbsen, Beatbastler und Plattensammler aus Neubrandenburg, Mecklenburg-Vorpommern.

Für welches Vinyl hast Du das erste mal Geld ausgegeben?

Das war die „Urban Renewal Program“, so eine 3xLP Compilation mit Prefuse-73, Aesop Rock, Mos Def, El-P, Mr. Lif, RJD2 und anderen drauf.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Spotify. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(open.spotify.com/album/7ERbWvbWIXnw0TpdFyRHya)

Welche Platte ist Dein absoluter Favorit?

Eigentlich zu viele, aber ich denke die „Gefährliches Halbwissen“ von Eins Zwo wär der Favorit. Keine Skips, voller Klassiker („Die Omi aus dem 1. Stock“, „Hand aufs Herz“, „Vogelperspektive“, …), Dende in Höchstform und zeitlose Beats.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Welche Musik-Genres hörst Du am liebsten?

In dieser Reihenfolge: Rap, Punkrock, Jazz, Soul & Rock.

Welche vergriffenen Platten sollten nachgepresst werden?

Mood – Doom
Azad – Leben
Heltah Skeltah – Nocturnal
Talib Kweli & Mos Def are – Blackstar
Kev Brown – I Do What I Do

Bandcamp: https://rxbsen.bandcamp.com/music

Instagram: https://www.instagram.com/rxbsen_beats/

Vielen Dank und R.e.s.p.e.c.t an Rxbsen!

Eure Fünf Antworten

Wenn Ihr die obigen fünf Fragen auch mal beantworten wollt, dann schickt die Antworten doch einfach an 5fragen@vinyl-41.de und ich werde sie hier bei „Vinyl 41“ veröffentlichen. Links zu Euren Blogs, Projekten und Sozialen Netzwerken sowie Fotos von Euch und Euren Lieblings-Vinyls sind ausdrücklich erwünscht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (3 votes, average: 9,33 out of 10)
Fünf Fragen an Rxbsen #5fragen 1Loading...

(Fünf Fragen an Rxbsen / 17. Mai 2021)

Kategorien Fünf Fragen

über

Vinyl 41 - Mein Plattenregal. Der Schallplatten Blog aus Berlin-Friedenau. Instrumentals, Rap, Hip Hop, Soul, Funk, Pop ... die grosse Mix.

0 Kommentare zu “Fünf Fragen an Rxbsen #5fragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert