Plattenregal

Moderator – Sinner’s Syndrome

Moderator - Sinner's Syndrome

Moderator – Sinner’s Syndrome (Melting Records)

Die Geschichte von Moderator – Sinner’s Syndrome und mir ist mal wieder ein Wechselbad der Gefühle. Das Album wurde im April 2018 digital veröffentlicht. Zudem konnte man das Vinyl vorbestellen. Nach der ersten Komplettdurchhörung auf Bandcamp stand fest: Komm zu mir! Vorfreude pur. Am Tag der Lieferung (22. Juni 2018) folgte dann die erste Ernüchterung. Das Paket sah richtig schlimm aus, an den Ecken total zerknickt. Das Cover hatte es mit einem deutlich zu sehenden Knick richtig erwischt. Das Vinyl war sehr wellig. Nach ein paar Tagen unter Last hatte sich die Platte aber wieder fast in den Originalzustand zurück verformt.

Meinen ersten Unmut liess ich natürlich via Mail meinem ersten Ansprechpartner zukommen. Melting Records zeigte sich aber wenig beeindruckt und wunderte sich nur, warum ich denn so „wunderschöne“ Fotos poste, wenn die Platte doch so beschädigt ist. Hey Jungs, ich will Euch doch einfach nur supporten. Vertrauen in die Kundschaft sieht irgendwie auch anders aus. Ich solle doch mal ein paar Fotos schicken. Gemacht, getan. Antwort: Das liegt am Transportdienstleister! Mehr nicht. Schade Schokolade. Jetzt frage ich mich natürlich, bin nur ich so sauer über geknickte Cover? Habe ich überreagiert? Sollte ich das einfach so hinnehmen? Wie geht Ihr damit um? Würde mich sehr interessieren! Denn irgendwie spielt das Cover doch eine wichtige Rolle beim Vinylgenuss, oder?! Und es gibt Plattenfirmen, die damit deutlich besser umgehen.

Aber zurück zum Album Moderator – Sinner’s Syndrome, denn das hat eine positive Erwähnung absolut verdient. Vom Vinyl in Mint Color hat Melting Records 500 Kopien pressen lassen, die Ihr Euch wahlweise direkt über die Bandcampseite von Moderator oder besser über HHV bzw. Vinyl Digital zulegen könnt.

Trackliste – Moderator – Sinner’s Syndrome

(Direktlink: moderator.bandcamp.com/album/sinners-syndrome-2)

Side A

1. Cat’s Eyes (Private Little World) 01:55
2. Burning Bridges 03:32
3. Poison Thoughts 03:49
4. Sweet Curse 03:40
5. My Witch 03:52
6. Red Headed Devil 03:34
7. Rosebud Witchcraft (Interlude) 01:35

Side B

8. The Scene Of The Crime 03:29
9. Puppets 03:03
10. Zombie Girl 03:18
11. Voodoo Kiss 03:12
12. No Other Love 03:20
13. When I Dream 03:41
14. Where Endings Begin (Till The Next Time) 01:59

moderator-sinners-syndrome

»Moderator is proving himself to be a master of cinematic beat-construction, evidenced by his album The World Within and other memorable appearances. The Athens-based producer is a serious player on the Greek downtempo/trip-hop scene, dazzling with a distinctive production style that leaps across genre boundaries. Lounge, hip hop, Italian horror film soundtracks, dub, Memphis soul, and even rockabilly are among the influences that phase in-and-out of Moderator’s songs. It’s like calmly turning the radio dial to a random station, yielding a surprising but pleasant discovery.«

released April 15, 2018
All Tracks Produced, Arranged and Mixed by Moderator
Guitar on Track 2 by Stelios Petroulakis
Saxophone on Track 2 by Makis Katrafillias
Mastered by Blanka at Kasablanka Studio
Executive Producers : Basilis Foteinos, Andreas Pallidis

Wertung

Meine Wertung: 10/10 für Moderator – Sinner’s Syndrome. Ganz grosses Kino, im wahrsten Sinne des Wortes. Die Platte klingt wie der nächste Soundtrack eines Quentin-Tarantino-Movies. So ein abgefahrenes Album habe ich schon lange nicht mehr gehört. Die 14 Tracks von Sinner’s Syndrome haben mich durchweg begeistert. Verzerrte Gitarrenriffs, bluesige Beats, soulige Samples mit abgedrehten und melancholischen Gesangparts, Moderator hat es echt drauf. Das Vinyl klingt total super und sieht in Mint richtig gut aus. Auch das Cover, dass von Douglas Hale und Manolis Chalkiadakis gestaltet wurde, ist der Hammer und passt perfekt zum Album. Perfekt? Na dann: Volle Punktzahl!

Favoriten: Burning Bridges, Zombie Girl und When I Dream

1 Kommentar zu “Moderator – Sinner’s Syndrome

  1. Kurt Maisfeld

    Schon sehr ärgerlich sowas. Bei einem kleinen Makel bin ich nicht so pingelig, aber spätestens wenn die Musik beeinträchtigt wird, will ich die Scheibe zurückgeben ( hatte ich letztens leider bei Matthew Hallsal: Störgeräusche, lauter als die Musik). Der Knick bei Dir sieht auch nicht schön aus und würde auch über meiner Toleranzgrenze liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.