Plattenregal

Bodikhuu – Rio / Bodianova

Bodikhuu - Rio

Bodikhuu – Rio / Bodianova (Farsi Records)

Mongolei, Instrumental Hip Hop, lateinamerikanische Samples … Das soll passen? Aber sowas von! Das Album „Bodikhuu – Rio / Bodianova“ ist im Vinyl-41-HQ eingeschlagen, wie einst die Fäuste von Muhammad Ali im Gesicht von George Foreman. Die Platte ist über das iranische Label Farsi Records (FAR-001) erschienen und ist auf 500 Kopien limitiert.

Bodikhuu, Musik Produzent aus der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator, hat für seinen Vinyl-Erstling die EPs „Rio“ und „Bodianova“ ausgewählt. Gute Wahl, denn die beiden Extended Player sind schon jetzt Klassiker des Mongolian Hip-Hop-Undergrounds. Exzellente Hip Hop Beats treffen auf brasilianische Bossa Nova Samples. Krasse Mischung, die mir total gut gefällt und volle Kanne gute Laune verbreitet. Alle 12 Tracks wurden von Tim Stollenwerk (Stereophonic Mastering) komplett neu gemastert. Das überaus stimmige Artwork stammt vom New Yorker Hip-Hop-Illustrator David Barnett, der unter anderem schon für Curren$y, Future Islands und Erykah Badu gearbeitet hat. Erstklassiges Vinyl-Debüt für Beatschmied und Plattenbutze.

Meine Wertung: 9/10. Favoriten: „De Janeiro“, „Linda“ und „Urca“. Erhältlich ist die Platte für 14 US-Währungseinheiten direkt auf der Bandcamp-Seite des Labels. Obendrauf sind aber noch Versandkosten von ca. 20 Euro für Good old Germany einzuplanen. Etwas portoschonender läuft die Bestellung bei VinDig oder HHV Records (Pre-order) ab. Wo und wie auch immer, gönnt euch das Ding. Viel Spass beim reinhören!

Trackliste – Rio / Bodianova

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

(https://farsirecords.bandcamp.com/album/rio-bodianova)

Side – Rio

1. De Janeiro 03:04
2. Girls Dance 03:17
3. Linda 03:15
4. Berimbau 01:53
5. Rio Beach 03:15
6. Obrigado Brazil 02:55

Side B – Bodianova

7. Nova Start 02:44
8. Camerawork 02:36
9. Live in Montreux 03:26
10. Socializing Brazil 03:16
11. Urca 03:46
12. Radiance of the Moon 03:06

Bodikhuu - Bodianova

»Bodikhuu is a producer and hip-hop obsessive from Ulaanbaatar, Mongolia, the world’s coldest capital city. He works as a crane operator and dreams of Brazil.«

released March 5, 2019
Bodikhuu – Production
Amar E – Translation and fixin
T. Stollenwerk – Mastering
David Barnett – Artwork and design

Epilog

Wer gefallen an den beiden EPs bzw. diesem Vinyl gefunden hat, der sollte sich auch Bodikhuus „restliche“ Sachen anhören. Bei Bandcamp und Spotify liegt noch eine Menge Zeug rum, dass man unbedingt entdecken sollte!

0 Kommentare zu “Bodikhuu – Rio / Bodianova

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.