Plattenregal

Alpentines – Silence Gone

Alpentines - Silence Gone - TAKE THAT TURN RECORDS

Alpentines – Silence Gone (TAKE THAT TURN RECORDS)

Es muss sich bei Vinyl 41 nicht nur um Instrumental Hip Hop drehen. Das dachte sich wohl auch Guitar Player Marian und hat mir das Vinyl Alpentines – Silence Gone zur Verfügung gestellt. Er bat mich „ein paar Zeilen“ darüber zu schreiben. Dem komme ich natürlich sehr gern nach. Das Album wurde am 13. April 2018 über das Label TAKE THAT TURN RECORDS (GliniMusic) released. Das passende Vinyl (TURNLP001) geht ab dem 27.04.2017 in den Verkauf. Die Distribution läuft über Cargo Records. Die Indie-Rock-Platte kommt in einem immer wieder schön anzusehenden Gatefold Cover daher, dass von Andrea Vilzer mit Fotos von Ela Dohle, Philipp Gosch und Martin Steinke gestaltet wurde. Neben dem physischen Datenträger erhält man beim Kauf der Schallplatte einen Download-Code für die MP3 Version von Silence Gone.

Trackliste – Silence Gone

Side A

1. Take It Out
2. It Opens
3. Fragile
4. Silence Gone
5. OL 35

Side B

6. Red
7. Yoga Yassin (The Bleeping)
8. Dark Days
9. Mount Molehill
10. Aberrations

alpentines-silence-gone

»„Guess it all makes sense“ heißt es ganz zu Anfang des Albums. Vermuteter Sinn im Leben, Glauben und Lieben sind die Richtschnur, an der sich 10 Stücke erhabener musikalischer Schönheit aufreihen. Alpentines veröffentlichen theoretisch ihr Debüt, praktisch eine der schönsten künstlerischen Momentaufnahmen unserer Zeit. Pop oder Rock sind schnöde Kategorien. „Silence Gone“ ist etwas anderes als Trend, Richtung oder Mode. Großes Gefühl, das seinen Weg unter deine Haut findet. Garantiert.«

alpentines-silence-gone-gatefold-cover

Kay Lehmkuhl – vocals, guitars
Marian Menge – guitars
Philipp Gosch – bass
Kurt Fuhrmann – drums
alpentines.de
facebook.com/alpentines

Wertung

Meine Wertung: 8/10 für Alpentines – Silence Gone. Wenn man keinen Bock mehr hat auf deutsch zu singen, dann geht es in den meisten Fällen in englisch weiter. Diese Intention hatte bestimmt auch Sänger und Gitarrist Kay Lehmkuhl, als er sich mit Gitarrist Marian Menge, Bassist Philipp Gosch und Schlagzeuger Kurt Fuhrmann zusammentat, um 2015 die Band Alpentines zu gründen. Im Mai 2016 erschien ihre erste EP.

Weitere zwei Jahre später haben sie ihr erstes Album am Start. Die 10 Stücke von Alpentines – Silence Gone wandeln auf den Spuren von Coldplay oder Radiohead, ohne den eigenen Musikcharakter zu verlieren. Mir gefällt besonders die ständige Verwandlung fast aller Tracks. Aus Balladen werden Rocksongs und umgekehrt. Das ganze wird durch den Einsatz von Streich- und Blasinstrumenten fulminant unterstützt. Das Vinyl bedeutet für mich einen äusserst interessanten Ausflug in die für mich weitestgehend unbekannte Welt des deutschen Indie Rock, der mir durch Marian ermöglicht wurde. Vielen Dank dafür!

Favoriten: Silence Gone, Red und Dark Days

0 Kommentare zu “Alpentines – Silence Gone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.