Plattenregal

Jay Spaten – Keats 10 – Schnitzelwood

Jay Spaten - Keats 10 - Schnitzelwood

Jay Spaten – Keats 10 – Schnitzelwood (KEATS10)

Für Keats 10 war Jay Spaten (ohne Kumpel Schaufel) im Ost-Berliner Schnitzelwood unterwegs. 21 Tracks hat er für die Kiez-Reihe von HHV auf Vinyl bannen lassen. Die bei HHV und OFDM erschienene und auf 300 Exemplare limitierte Vinyl-LP ist leider schon wieder ausverkauft. Ich hatte Glück, Nr. 163/300 steht jetzt hier im lokalen Plattenregal.

Beteiligte(r) Musiker

Jay Spaten
Q-Cut

Tracks – Keats 10 – Schnitzelwood

A01 – Weitling
A02 – Margareten
A03 – Zachert
A04 – Kraetke
A05 – Rummelsburg
A06 – Lincoln
A07 – Bietzke
A08 – Sophien
A09 – Wönnich
A10 – Einbeck
A11 – Rosenfeld

B12 – Siegfried
B13 – Fanning
B14 – Gudrun
B15 – Kriemhild
B16 – Gotlinde
B17 – Atzpodien
B18 – Schott
B19 – Roedelius
B20 – Normannen
B21 – Hans Zoschke
B22 – Rusche

Cover / Vinyl

Das Design der Schallplatte orientiert sich natürlich an den Vorgängern der Keats-Serie. Der Cover-Rahmen wurde wie immer von V.Raeter gestaltet. Das eigentliche Coverfoto stammt von B.E.Schaufel. Auf der Rückseite des Covers sind die üblichen Infos wie Titel, Copyrights und Hersteller zu finden. Ganz wichtig und von Hand geschrieben: 163/300! Auf Seite A des Vinyls findet man den Albumtitel und ein – Überraschung – A. Die B Seite ist mit den Keatsquadraten verziert.

Wertung

Meine Wertung: 7/10 für „Keats 10 – Schnitzelwood“ von Jay Spaten. Er führt uns beattechnisch durch den Lichtenberger Kiez. 21 relativ kurze, aber sehr gut im Schnitzelwood Studio zu Berlin produzierte Tracks. Der gute Spaten versteht sein Handwerk. Das gesamte Album macht richtig Spaß. Einen Anspieltipp kann ich nicht liefern, da alle Tracks gleich stark sind. Wie immer meine Empfehlung: Komplett Durchhören.

Schade, dass diese Instrumental Serie wohl mit Ausgabe 10 enden wird. Oder gibt es vielleicht doch noch einen Nachschlag? Wäre für mich sehr schön, da ich leider erst bei Keats 09 eingestiegen bin. Wenn jemand auf Keats 01-08 verzichten kann, dann immer her damit. Danke!

„HHV und OFDM präsentieren die Keats Numero 10: Jay Spaten drückt diesmal die 16 Quadrate und bereichert die gelungene Instrumental-Serie mit einem gediegenen Spaziergang durchs wunderschöne Ost-Berliner Schnitzelwood. Dem Hörer erwarten 21 Anspielstationen mit einer geballten Ladung Boom-Tschak-Mono-Porno in feinster SUS-Gang Manier.“

0 Kommentare zu “Jay Spaten – Keats 10 – Schnitzelwood

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.