Plattenregal

Ded Tebiase – Landspeed

Ded Tebiase - Landspeed

Ded Tebiase – Landspeed (Village Live / TVI011)

Das sicherlich zu recht gehypte Album Seventy Five (2016 / TVI002) habe ich leider verpasst. Aber bei „Ded Tebiase – Landspeed“ war ich wachsamer. Jetzt stehen Vinyl und Kassette in hübschem Weiss auch physisch bereit. Der neueste Streich vom britischen Label Village Live Records ist leider wieder kein reines Instrumental Album (TVI011) geworden, es gefällt aber trotzdem ganz gut. Die Platte ist auf 200 vinyle Kopien in weiss und 200 in schwarz limitiert.

Trackliste – Ded Tebiase – Landspeed

1. Intro 00:58
2. For Real Ft Kelz & Sir Beanz OBE 02:42
3. Landspeed 02:07
4. Sharon Stone Ft Hozay & Axel Holy 03:13
5. Teefless 02:28
6. Runaway 00:52
7. Ferrari Loafers Ft Da Flyy Hooligan 03:52
8. Yeah Ft Ash The Author 02:44

9. Side B Intro 00:59
10. All I Need Ft Parallax 03:18
11. Miss Groves 03:15
12. At This Point Ft Benaddict 02:51
13. Nine Six Shit Ft Veks 03:20
14. Wyndham 04:05
15. Outro

Cat: TVI011
Release date: 9th October, 2017
Available on Ltd. White Vinyl, black vinyl,
white & transparent Cassette & Digital

Wertung

Meine Wertung: 7/10 für „Ded Tebiase – Landspeed“. Wie weiter oben schon kurz erwähnt, Landspeed ist leider kein reines Instrumental Album. Die Features von Kelz & Sir Beanz OBE, Hozay & Axel Holy, Veks und Co. sind ganz ok. Aber dieser Benaddict geht mir, wie schon bei Teal, sprechgesanglich ganz schön auf den Senkel. Meine Meinung! Ansonsten: die Produktion von Ded Tebiase ist über alle Zweifel erhaben. Der Beatsschmied aus Bristol (UK) hat sein Equipment voll im Griff und hat damit wieder coole Beats gebaut. Favoriten: Landspeed, Teefless und Miss Groves.

„The wait is over, we’re very proud to present Ded Tebiase’s latest LP. Landspeed is 15 tracks deep, with a healthy balance of vocals and instrumentals. Featuring guest spots from Bristol OG’s Kelz & Sir Beans OBE, Hozay & Axel Holy, Da Flyy Hooligan, Ash The Author, Benaddict, Parallax and Missing Children & Last Jazz Club’s Veks.

This album gives a nod to the style Ded is renowned for from his ‘Seventy Five’ LP (TVI002) whilst continuing to move forward and develop his sound in a gritty and raw, yet smooth and soulful fashion.“

0 Kommentare zu “Ded Tebiase – Landspeed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.