Ausnahmsweise digital

AUTOHYME – HEADSPACE

AUTOHYME - HEADSPACE

AUTOHYME – HEADSPACE

Nach etwas Rumstreunerei auf Bandcamp bin ich auf das Album AUTOHYME – HEADSPACE gestossen und es hat mich gleich total fasziniert. Denn irgendwie ist dieses digitale Instrumental Tape von Jason The Argonaut ein Flashback in eine vergangene Zeit. Die 20 Tracks des kalifornischen Beat Smith erinnern mich streckenweise an Captain Future, an antike Sci-Fi Serien / Filme und an den Song Rah Band – Clouds Across The Moon. Und ein bisschen Stranger Things ist auch dabei. Alles sehr spacig, alles sehr awesome. HEADSPACE steht bei Bandcamp als „name your price“ Download / Stream und als Kassette (limitiert auf 50 Stück / 10 USD + Versand) zur käuflichen Mitnahme bereit.

Viel Spass beim reinhören!

Trackliste – AUTOHYME – HEADSPACE

(argonaut.bandcamp.com/album/autohyme-i-headspace)

Side A

1. Active Sun 03:53
2. Venus Signal 04:34
3. Space Dust 04:02
4. Apex 01:47
5. Ejection Seat 02:14
6. Crater Floor 03:34
7. Azimuth 02:06
8. Fuel Cell 02:21
9. Phoenix Retrograde 04:25
10. Transmission 01:03

Side B

11. Dyne 03:33
12. Sunspots 02:21
13. Photon Loop 01:32
14. Horizon 02:54
15. Binary Stars 01:04
16. Gloval’s Report 03:14
17. Siren Song 04:17
18. Mars Hotel 02:53
19. Orbit 6 04:08
20. Rare Air 02:39

autohyme-headspace

»New beat tape from Argonaut. This ones comes from the outer limits of space. Enjoy!«

„Spacious sound with floating feeling. Beat that quietly resonates among them. The cool sound world as if the score of the SF movie and German Progress were fused is as if it is „Hip Hop Tangerine Dream.“ – Waltz

released April 20, 2018
ARGO as AUTOHYME
MASTERED by ELON
FINAGLED by CAPSIZE

0 Kommentare zu “AUTOHYME – HEADSPACE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.